Startseite
    Anton SchopenHauers debiler Ligaalltag
    Waltraud & Mariechen 2.0
    Kiitos ja kippis!
    Kurzgeschichten aus 1001 Universen
  Über...
  Archiv

Links
  Die Debilen Eishockey Belletristiker auf Facebook




http://myblog.de/d-e-b

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2013 oder 50 Jahre DEB

Um Missverständnissen direkt entgegenzuwirken, NEIN die Debilen Eishockey Belletristiker haben kein 50. Jubiläum. In diesem Jahr feiert unser Kürzelpatron seinen 50. Geburtstag und es bahnt sich jetzt schon an, dass es ein goldenes Jahr für den Deutschen Eishockey Bund wird.


Wir haben noch nicht einmal vier Monate im Jahr 2013 hinter uns gebracht und ein gewisser Uwe H. feiert ein Fest nach dem anderen. Und ich bin auch der Meinung die Fans waren selten glücklicher über den DEB und Uwe H., als im Jahre 2013.

Aber lassen wir uns mal ein paar Wochen zurückdrehen und begeben uns mal gedanklich nach Bietigheim. Es war das erste große Fest im Jubiläumsjahr, die Olympiaqualifikation. Selten war die Stimmung so gut und ausgelassen bei einer DEB Veranstaltung, zumindest bei den Österreichern.

Und wenn bei einem TV Sender ein Goldkehlchen, von einer überragenden Leistung des DEB Teams spricht, dann hat man, nein dann MUSS man, das glauben. Warum? Ganz einfach, er ist Experte und hat immer recht. Natürlich war auch Uwe H. mit Goldkehlchens Meinung einverstanden. Und hat sich nach dem dem Qualifikationsturnier ausgiebig von der euphorischen Fan-Basis feiern lassen.

Viele hatten schon Angst, dass sich Uwe H. nach einem seiner größten Erfolge aus dem aktuellen Geschehen zurückziehen wird und seinen Posten räumt. Zur Freude vieler Fans, hat er es nicht getan und plant für dieses Jahr weiterhin große Feste.
Ganz groß in Planung ist die Ausschlußfeier der 2. Bundesliga, da dort anscheinend alle lieber unter dem Dach von Gernot T. einkehren möchten. Aber das stört unseren Liebling Uwe H. nicht, da er dann endlich mehr Platz für eine große Tanzfläche in seinem "Haus" einplanen kann, um noch größere Partys zu schmeißen.

Aber auch noch viele andere Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus und ich würde behaupten nur Uwe H. und sein Team können diese problemlos meistern. Da wäre zum Beispiel die heutige Rückkehr an den Gründungsort (Krefeld), wo die DEB Auswahl auf Schweden trifft. Alles andere als ein klarer Sieg der schwarz rot goldenen Jungs wäre eine herbe Enttäuschung, denn angeblich plant uns Uwe H. eine Dinnerveranstaltung, am Gründungsort, für geladene Gäste zum 50 Jährigen.
Sollte es eine Niederlage geben, so bleibt zu hoffen, dass die Krefelder Supermärkte vorgesorgt haben und in kürzester Zeit, Palettenweise Taschentücher an den KönigPALAST liefern können.

Zum Ende wollen wir noch einen Blick in die Zukunft wagen. Wird es im Mai eine große Party von Uwe H. in Skandinavien geben? Wenn man das Jahr bisher betrachtet, wäre ein Abstieg aus der A-Gruppe gar nicht so schlecht. Bisher lief es für Uwe H. so erfolgreich, da kann man anderen Verbänden auch mal einen kleinen Erfolg gönnen. Denn sind wir doch mal ehrlich, es ist doch langweilig jedes Jahr gegen dieselben Mannschaften zu spielen. Und wer sich an die B-WM in Frankreich erinnert, wird immer sofort ein lächeln ernten, zumindest von Menschen die dabei waren. Es soll böse Menschen geben die sich in den Norden begeben, dort für teures Geld Karten, Essen, Trinken und Unterkunft bezahlen und hoffen, dass die nächste WM-Reise nicht nach Weißrussland geht.

Aber egal wie es ausgeht, Uwe H. wird in diesem Jahr 2013 bestimmt noch viele Fans, Sponsoren und Funktionäre glücklich machen, da bin ich mir sicher.

Lieber DEB, alles Gute zum Jubiläumsjahr und sink nicht ganz so tief...

20.4.13 22:53
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung